Home > | Angebote > | Förderbeispiel > | Kontakt > | AGB > | Impressum > |

   
 
Büro Berne: 04406 1278

 

 

Hohe Rendite mit förderungsfähigen Immobilien

Nach den Steuerentlastungsbeschlüssen bieten Investitionen in förderungswürdige Immobilien die höchste Immobilien-Abschreibung aller Immobilienanlagen und eine attraktive Kapitalrendite. Wer jetzt in eine denkmalgeschützte oder förderungswürdige Immobilie investiert, kann mit den weitaus höchsten Abschreibungen auf seine Immobilie rechnen.

Der Renditevorsprung vor anderen Anlagen in Immobilien besteht darin, dass die Kosten der Revitalisierung des Objektes, die sogenannten begünstigten Kosten, angefallen nach dem Kauf, besonders schnell – nämlich innerhalb von 12 Jahren absetzbar sind.

Sogar für Selbstnutzer wird die eigengenutzte Immobilie als Anlageobjekt attraktiv. Wer in die eigene Immobilie einzieht, kann bis zu 9/10 der Sanierungskosten innerhalb von 10 Jahren bei den Finanzbehörden in seiner Jahressteuererklärung mindernd geltend machen. Damit sind denkmalgeschützte Immobilien die einzige Immobilieninvestition, bei der auch Selbstnutzer attraktive Abschreibungen bei den Finanzbehörden geltend machen können.

Investoren, die eine Immobilie durch Vermietung vermarkten, dürfen hingegen die begünstigten Kosten über 12 Jahre in ganzer Höhe abschreiben – gegenüber sonst 50 Jahren! So gesehen sind Investments in förderungswürdige Objekte optimale Anlagen. Neben einer sehenswerten Rendite bekommen Sie attraktive Lagen, die sonst nicht zur Verfügung stehen.

Bei jeder Investition in denkmalgeschützte Immobilien soll aber eines bedacht werden: Die Rechnung geht nur dann auf, wenn die beantragten Förderungen auch zugeteilt werden und das Finanzamt die Förderungswürdigkeit nicht bestreitet.

Hier bietet sich BAUART als erfahrener Partner an mit einer optimalen Einzelbetreuung ihres Projektes und langjähriger Erfahrung in der Revitalisierung förderungswürdiger Objekte. Wir sind "vor Ort" und sprechen rechtzeitig mit den Entscheidern im Amt und wissen, was geht - und was nicht geht.

Für Investoren, die sich über die Nutzung des fertigen Objektes nicht im Klaren sind oder eine Existenz planen, bietet BAUART eine „integrierte“ Objektentwicklung: Durch die Bewertung des wirtschaftlichen Umfelds mit anschließendem Nutzungskonzept und Unterstützung für die Vermarktung werden die Möglichkeiten für die Nutzung und die langfristige Rendite optimiert.